Expertise in Immunhistochemie und Konfokalmikroskopie.

Hirnschnitt 1

Unerwartete Koexpression zweier Markerproteine

GFAP positive Zellen ko-exprimieren den Marker CD8. GFAP positive Zellen mit charakteristischer Morphologie von Astrozyten binden plötzlich den Marker CD8, der spezifisch für T-Zellen ist. Interessanterweise findet man diese Astrozyten gehäuft in der Nähe größerer Zelluntergänge im Hirngewebe von Ratten. Werden in diesen Astrozyten tatsächlich CD8 Moleküle exprimiert? Welche Funktion haben diese Proteine? Immunhistochemie wird immer schwierig, wenn Unerwartetes entdeckt wird. Aber darin liegt auch der Reiz dieser Methode. Voraussetzung sind gut charakterisierte Antikörper.

NG2 positive Ausläufer eines jungen Oligodendrozyten

Die Markerproteine DCX und ßIII-tubulin werden von jungen

Mehrfachfärbungen gehören zu den herausragenden

Die Transplantation von Zellen in die geschädigten