Expertise in Immunhistochemie und Konfokalmikroskopie.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der LSM Bioanalytik GmbH

Allgemeine Vorbemerkungen

Die LSM Bioanalytik GmbH (nachfolgend „LSM Bioanalytik“) versteht sich als Dienstleister für private und öffentliche Institutionen und Unternehmen im Bereich Biowissenschaften / Life Science. Unser Schwerpunkt ist die Erbringung von Serviceleistungen für immunhistochemische Anwendungen, insbesondere die Herstellung von Demopräparaten für die Mikroskopie und die Charakterisierung von Antikörpern. Basis unserer Geschäftspolitik ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Kunden zum gegenseitigen Vorteil. Gegenseitiges Verständnis und Entgegenkommen betrachten wir als besten Lösungsweg bei der Überwindung unerwartet aufgetretener Probleme.

I. Geltungsbereich

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Verträge über Kauf-, Werk- und Werklieferungsverträge, bei denen LSM Bioanalytik Lieferant ist. Entgegenstehende oder von unseren Lieferbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Lieferbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Lieferbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.

II. Verwendung von Kundendaten

Alle geschäftlichen Vorgänge zwischen LSM Bioanalytik und seinen Kunden unterliegen den gesetzlichen und üblichen Regeln der strikten Vertraulichkeit gegenüber Dritten. Wir sind berechtigt, Kundendaten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, zu speichern und unternehmensintern zu verarbeiten.

III. Angebote

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten. Die Bestellung der Ware durch den Kunden gilt als verbindliches Vertragsangebot. Bestellungen sind für uns nur verbindlich, soweit wir sie schriftlich innerhalb von zwei Wochen bestätigen oder ihnen innerhalb von zwei Wochen durch Übersendung der Ware nachkommen.

IV. Preise

(1) Unsere Preise verstehen sich „ab Werk“ Magdeburg zuzüglich Verpackung, Gebühren und anderer öffentlicher Abgaben, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt. Versand und Transport erfolgen auch bei Verwendung unserer eigenen Fahrzeuge immer auf Kosten und Gefahr des Kunden.

(2) Unsere Preise gelten zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Es gilt die bei Rechnungslegung aktuell gültige Umsatzsteuer. Als Transportkosten werden einheitlich 6,80€ für kleinere Sendungen oder 34,80€ für größere Sendungen berechnet. Diese Preise enthalten Kosten für spezielles Verpackungsmaterial wie z.B. Kästen für Objektträger. Eine Festlegung, ob eine kleinere oder größere Sendung vorliegt, obliegt allein LSM Bioanalytik. Lieferungen außerhalb der Europäischen Union (EU) werden durch einen Logistikpartner von LSM Bioanalytik durchgeführt. Dieser übernimmt auch die Zollabwicklung. Die durch den Logistikpartner anfallenden Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Wir verpflichten uns, die Transportkosten im Interesse unserer Kunden so gering wie möglich zu halten.

(3) Unsere Nettopreise richten sich nach Art und Umfang der zu erbringenden Leistungen und Produkte. Verbindlich geltende Katalogpreise werden daher nicht ausgewiesen.

V. Lieferfristen

(1) Die Herstellung der Produkte und die Erbringung von Serviceleistungen durch die LSM Bioanalytik GmbH sind teilweise oder ganz von komplexen biologischen Prozessen abhängig. Diese unterliegen Störfaktoren, die nicht immer vorhersehbar und vermeidbar sind. Daraus können sich Verzögerungen bei der Herstellung von Produkten und / oder der Erbringung von Serviceleistungen für den Kunden ergeben. LSM Bioanalytik kann daher keine genauen Lieferfristen für seine Produkte und Serviceleistungen garantieren. Davon unberührt hat die Einhaltung von vorher vereinbarten Lieferfristen von Produkten und / oder Serviceleistungen durch die LSM Bioanalytik oberste Priorität.

(2) LSM Bioanayltik behält sich weiterhin das Recht vor, Aufträge in Form von Teillieferungen an den Kunden zu realisieren. Diese Teillieferungen werden mit separatem Lieferschein und separater Rechnungslegung versehen. LSM Bioanalytik verpflichtet sich, Art und Weise der Teillieferungen mit dem Kunden abzusprechen. Einen Anspruch auf eine bestimmte Form der Lieferung hat der Kunde jedoch nicht.

(3) Sollten Verzögerungen bei Produktlieferungen oder der Erbringung von Serviceleistungen eintreten oder absehbar werden, so wird LSM Bioanalytik den Kunden so früh wie möglich über diese Probleme informieren und nach Lösungen suchen.

VI. Haftung und Gewährleistung

(1) Die Produkte der LSM Bioanalytik unterliegen bei nachgewiesenen Mängeln der gesetzlichen Gewährleistungspflicht.

(2) Die LSM Bioanalytik haftet nicht für Abnutzungserscheinungen ihrer Produkte, die durch den sachgemäßen oder auch nicht sachgemäßen Gebrauch der Produkte durch den Kunden hervorgerufen werden.

(3) Mikroskopische Präparate, die als Demopräparate oder zur Charakterisierung von Antikörpern hergestellt wurden und an den Kunden gegen Rechnung ausgeliefert wurden, unterliegen einer besonderen Abnutzung auch bei sachgemäßem Gebrauch. Hierbei handelt es sich insbesondere um ein Ausbleichen des Präparates durch häufiges Mikroskopieren. Diese Abnutzung ist stark abhängig von der Intensität der Nutzung des mikroskopischen Präparates und stellt somit keinen Mangel da, der zu einer Gewährleistung berechtigt.

(4) Der Kunde erkennt die unter Absatz (3) genannte Besonderheit mikroskopischer Präparate an.

(5) Mikroskopische Präparate werden vor Auslieferung einer Qualitätskontrolle unterzogen. Qualitätsmerkmale sind dabei ein ausreichendes und für den gefärbten Marker typisches Fluoreszenzsignal und die korrekte Beschaffenheit des Objektträgers. Letzteres ist ebenfalls erfüllt, wenn das Präparat des Objektträgers nicht mehr als 5 Luftblasen enthält und die verwertbare Fläche des Präparates mindestens 90% beträgt.

(6) Ein Mangel von mikroskopischen Präparaten kann geltend gemacht werden, wenn die Fluoreszenzsignale deutlich schwächer ausfallen als es der betreffende Marker zu erwarten lässt, wenn die Beschriftung des Objektträgers und / oder die Färbung des Präparates fehlerhaft sind und wenn die Anzahl und Größe der Luftblasen das unter Absatz (5) genannte Ausmaß überschreiten. Ein solcher Mangel muss, sofern er erkennbar ist, sofort nach Erhalt der Objektträger durch den Kunden festgestellt und innerhalb von drei Wochen LSM Bioanalytik schriftlich mitgeteilt werden.

(7) Fehlerhafte mikroskopische Präparate müssen innerhalb von 4 Wochen an LSM Bioanalytik zurückgesandt werden und werden durch LSM Bioanalytik durch neue Objektträger ersetzt. Dazu räumt der Kunde LSM Bioanalytik eine angemessene Frist ein. Der Kunde hat ein Recht zur Minderung und zum Rücktritt vom Vertrag für den Fall, dass die Mängel nicht behoben werden können oder ihre Behebung unberechtigt verweigert oder verzögert wird.

(8) Die Haftung der LSM Bioanalytik gegenüber ihren Kunden wird ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen und für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen.

VII. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des zwischen uns und dem Kunden geschlossenen Vertrages aus Gründen, die nicht auf dem Gesetz zur Regelung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen beruhen, unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt mit Rückwirkung diejenige wirksame, die dem von den Parteien bei Abschluss des Vertrages gewollten Zweck am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei einer Lücke im Vertrag. LSM Bioanalytik behält sich das Recht vor, die AGB ohne vorherige Ankündigung zu aktualisieren. Es gilt die bei Auftragsbestätigung aktuelle Fassung auf der Internetseite
www.lsm-bioanalytik.de.

VIII. Gerichtsstand und Erfüllungsort

(1) Erfüllungsort ist Magdeburg, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt.

(2) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Magdeburg.

(3) Die Beziehungen zwischen uns und dem Kunden unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.